Segelclub Nordenham e.V.
Segelclub-Nordenham am Tor zur Nordsee
 
 
WILLKOMMEN BEIM SEGELCLUB NORDENHAM

 

"Willst du ein Schiff bauen, so rufe nicht die Menschen zusammen, um Pläne zu machen, Arbeit zu verteilen....., sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem großen endlosen Meer". (A .de Saint Exupery)

Wir im Segelclub-Nordenham haben Sie. Die Sehnsucht nach der großen Weite. Eine starke und freundschaftliche Gemeinschaft. Lernen Sie uns kennen.

Besuche uns auf Facebook Viel Spaß auf den Seiten des Segelclubs Nordenham e.V.

 

Diese Seite verwendet Session-Cookies

Information gemäß DGSVO

Wir verwenden sogenannte Session-Cookies. Diese Cookies sammeln weder Daten noch helfen sie irgendwelche Angebote oder Inhalte von uns oder Drittanbietern für Sie zu personalisieren. Ein Session-Cookie dient auf diesen Seiten lediglich dazu, Einstellungen die auf dem Server zur Darstellung der Seiten vorgenommen werden, dem von Ihnen verwendeten Browser zuzuordnen. Auf diese Weise gehen die Einstellungen nicht verloren. Sie können die Seite auch mit blockierten Cookies betrachten, es kann dann lediglich zu Funktionseinbußen kommen. Sie geben Einwilligung zu unserem Session-Cookie, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.
 

Regelungen zum Schutz vor Neuinfektionen mit dem Corona-Virus

Sportboothafen Nordenham, 06.09.2021

Es gilt die vom Landkreis Wesermarsch aktuellste Allgemeinverfügung zumEindämmen der Corona Pandemie.

Versammlungen, private Zusammenkünfte oder Feiern im Freien sind auf dem Hafengelände nur mit max. 25 Personen gestattet.

Das Hafenhaus kann nach vorheriger Genehmigung durch den Vorstand für Treffen / Versammlungen mit bis zu 25 Personen genutzt werden.

Die sanitären Anlagen sind weiterhin eingeschränkt geöffnet, ein Betreten ist aufgrund der Enge nur mit Mund-Nase Maske gestattet.Es ist jeweils nur eine Dusche geöffnet. Im Duschraum dürfen sich nur Einzelpersonen (oder Personen eines Haushaltes) aufhalten. Der Vorraum der Toiletten ist kein Wartebereich! Wartebereich ist vor dem Hafenhaus, der Mindestabstand ist einzuhalten

Der Hafen- und Masten Kran Betrieb ist freigegeben. Die allgemeinen Hygieneregeln sind einzuhalten

Aktuell ist das Übernachten auch Gästen im Hafen gestattet.Gäste melden sich beim Stegwart an. Sie haben die Hygieneregeln einzuhalten und müssen die entsprechenden Meldebögen an den Stegen ausfüllen. Hier gilt die 3G Regelung. Sofern kein Impf- oder Genesenen Nachweis vorliegt wird zweimal wöchentlich ein Testnachweis benötigt.Ein Hinweis hierzu ist am Steg deutlich auszuhängen.

Der NSG Vorstand 06.09.2021
 

Nordenham Regatta 2022

Die Nordenham Regatta findet am 11.06.2022 statt. Start ist im Sportboothafen Großensiel. Startzeit wird noch bekannt gegeben.


 

Segelkurse

Segeln für Erwachsene

Segeln bedeutet leise, ohne Kraftanstrengung, nur durch geschicktes Ausnutzen des Windes über die Weser zu gleiten. Jedes Jahr veranstalten wir Kurse, um Menschen an diesen Sport heranzuführen. Gemeinsam mit erfahrenen Seglern werden im Hafen die ersten Manöver geübt.  Es sind immer Begleitboote dabei, die für die notwendige Sicherheit sorgen. Es sind keinerlei Vorkenntnisse notwendig. Es stehen unterschiedliche Laserjollen zur Verfügung, mit diesen ist sportliches Segeln möglich.


Erfahren Sie hier mehr...
 

Reisebericht

Herrentour 2017 von Nordenham nach England

3 Tage vor Fahrtbeginn ist Klaus (Skotti) von Braunschweig angereist, denn vorher war einkaufen angesagt Klaus und Armin haben Proviant eingekauft, nach Klaus seinem Speiseplan, den er uns nicht verraten hat. Er hat lediglich nach Lieblingsspeisen gefragt. Den eingekauften Proviant haben wir zwar an Bord geschleppt, aber stauen musste er den Kram selber, damit er weiß, wo was ist. Ich (Dietmar) habe das Bier eingekauft und gestaut, damit keiner an Bord unter Unterhopfung leiden muss.

Herrentour 2017 von Nordenham nach England

 

Reisebericht

Mit dem Folkeboot auf der Ostsee in 2015

Für die Fahrt nach Stockholm waren 10 Wochen veranschlagt. Meine Begleiter waren immer für jeweils 2 Wochen eingeteilt, es ging los mit Martin.

Zunächst über die Nordergründe nach Cuxhaven gesegelt, von dort bei Sonnenschein und Wind aus NE die Elbe hochgekreuzt, direkt in die Schleuse in Brunsbüttel und abends in Rendsburg am Nordostsee-Kanal.

Am nächsten Tag mittags weiter, abends in Kiel-Holtenau in der Schleuse. Auf der Kieler Förde Ostwind Stärke 5 – Entschluss, noch die selbige Nacht weiterzufahren – Ziel Langeland Spodsbjerg. Allerdings war es draussen auf offener See doch deutlich ruppiger!. Eine Segellatte war verlorengegangen, und das Achterliek knatterte heftig. Einige Kreuzseen liefen übers ganze Boot, und etliche landeten in der Plicht. Martin hatte den Eindruck, in dieser Nacht die halbe Ostsee durch unser Boot durchgepumpt zu haben, hat sich wacker gehalten....

Mit dem Folkeboot auf der Ostsee in 2015

 
 

DOWNLOADS

REVIERNEWS WESER

INTERESSANTES